In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
TerminProgramm 

19:30 Uhr

Pepi Hopf - Sternzeichen: Stur



Karten bestellen: 

Kartenpreis: € 22,--


Mit dem Hopf durch die Wand – ein Abend für alle Sturschädel dieser Welt und deren PartnerInnen. Oft nannte man mich schon einen sturen Hund. Das ist falsch! Hunde sind unterwürfig, gehorsam und manchmal dämlich, aber in den wenigsten Fällen stur. Stur? Ja, das bin ich und das bleibe ich auch. Ich glaube noch immer nicht, dass sich der Rechtspopulist für den kleinen Mann aufopfert. Mir will auch nicht in den Kopf, dass Konzerne wahre Heimstätten der Menschlichkeit sind und daher gefälligst von jeglicher Steuerlast befreit werden sollten. Ich finde es falsch, dass Werbemanager, die unseren Verstand mit ihren Spots zu spammen, das Vielfache von SozialarbeiterInnen verdienen. Und überhaupt!

TerminProgramm 

11:00 Uhr

Robert Mohor - Bilanz des Monats



Abgesagt

Jeden ersten Sonntag ist es so weit: es wird Bilanz über den verwichenen Monat gezogen. Seit vielen Jahren ist die politisch, satirische Matinee immer mehr zum Tipp für den politisch interessierten Zuhörer geworden. Was hat Österreich und den Rest des Planeten beschäftigt? Wer hat was wann wie gesagt und dann wieder das Gegenteil? Welche „Schlag“-zeilen tun wirklich weh? Und natürlich gibt es auch das beliebte Zitate-Raten wieder. In einer guten Stunde schafft es Robert Mohor all die Themen mit beißendem Witz und Ironie seinem Publikum nicht nur unter die Nase zu reiben. Politisches Kabarett, das nicht nur zum Lachen einlädt. Allen interessierten Menschen seien diese Termine ans Herz gelegt.

TerminProgramm 

19:30 Uhr

Martin Kosch - Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück



Abgesagt

Sie befinden sich 4000 Meter über dem Boden und leiden unter furchtbarer Höhenangst. Langsam öffnet sich die Absprunglucke des Flugzeuges. Eine solche Situation kann man als PROBLEM definieren. Die Lösung: Ein kleiner Tritt zur rechten Zeit und schon hat sich das Problem in Luft aufgelöst. Unser Alltag ist voller kleiner Probleme und wir finden oft keine Lösungen. Wir schauen morgens in den Spiegel und was sehen wir: Unser Hauptproblem. Wir versuchen trotzdem positiv zu bleiben und beginnen mit unserem Spiegelbild zu reden: “Ich bin kein Problemfall”. Und der Spiegel antwortet: “Nein, du bist der Ernstfall”. Dann fährt man in die Arbeit und auch dort muss man erkennen, dass bei einigen Kollegen der Sprung größer ist als die Schüssel. Am Abend geht es nach Hause und dort wartet schon das nächste Problem. Im schlimmsten Fall hat man es geheiratet. Ist dann auch noch der Fernseher kaputt, kommt es zur ultimativen Katastrophe: Man muss wieder miteinander reden! Martin Kosch hat sich auf Problemforschung begeben. Wo liegen die Ursachen? Sind Kompromisse wirklich die optimalen Lösungen? Frau: Ich will nach Griechenland Mann: Ich will nach Schweden Kompromiss: Treff ma uns in der Mitte und fahr ma nach Albanien Eine 2stündige Lach- und Staungarantie mit Martin Kosch, dem Grazer Wuchtelkaiser und 2fachen österreichischem Staatsmeister in Comedy Magic. Sie werden nach diesem Abend mehr Lösungen als Probleme haben!

TerminProgramm 

19:30 Uhr

Gerhard Gradinger - (K)ein Kabarett



Karten bestellen: 

Kartenpreis: € 21,--


STOP! Bitte gehen Sie weiter! Hier gibt es nichts zu sehen! Das ist kein Kabarett, ich wiederhole, das ist kein Kabarett! Das ist die Realität. Die Nachrichten die Sie sehen sind keine Late Night Comedy Show. Die Leute die mit Ihnen tagtäglich mit der U- Bahn fahren sind kein Fehler in der Matrix. Die Menschen die im Büro neben Ihnen sitzen sind keine Schauspieler bei der versteckten Kamera. Alles echt. Akzeptieren Sie es und integrieren Sie sich! Werden Sie Wut-Opa-Oma-Tante-Onkel, posten Sie Videos auf Facebook und erklären Sie darin wie schlimm und gefährlich es ist in Österreich zu leben. Teilen Sie tolle Sprüche wie z.B.: „Hallo ich bin ́s dein Einbrecher, toll dass du auf Facebook gepostet hast, dass du im Urlaub bist!“ und kommentieren Sie folgendes darunter: „Ich bin jetzt auch zwei Wochen im Urlaub und habe es nicht gepostet!“. Werden Sie Fan Ihrer Lieblingspartei und posten öffentlich wie großartig diese ist. Pfeifen Sie zur Gänze auf’s Wahlgeheimnis und fangen Sie diverse Streitereien an. Machen Sie Verabredungen aus um sich für Ihre Partei zu prügeln! Setzen Sie sich für eine Partei ein, die für Sie nichts übrig hat! Posten Sie mit Ihrem Smartphone wie schlimm es ist, dass heutzutage nur mehr alle auf ́s Handy schauen und sitzen Sie anschliessend stundenlang vor Ihrem Smartphone und schauen Sie wieviele „Gefällt mir“ Sie bekommen. Machen Sie alles aber: Verhalten Sie sich dabei ja nicht normal und agieren Sie bitte um Gottes Himmels Willen NICHT mit einem gesunden Menschenverstand! Gerhard Gradinger hat 2015 beschlossen, seine nicht vorhandene Kabarettkarriere an den Nagel zu hängen. 2 Wochen später sieht er die Nachrichten und die Leute und bereut es. Heutzutage wäre es doch zu einfach ein Kabarettprogramm zu schreiben. Aber es geht nicht. Er hat doch seinem Publikum versprochen nicht mehr Kabarett zu machen. Gerhard Gradinger ist kein Politiker - er muss sich doch an seine Versprechen halten. Doch dann kommt ihm folgende Idee: „Moment! Wenn ich einfach nur das wiedergebe was heutzutage politisch und gesellschaftlich los ist, dann wäre es ja nur eine Widerspieglung und (K)ein Kabarett.

In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!
In diesem Monat gibt es keine Termine (mehr)!